Logo Praxis Sommer
Praxis-Sommer-Panorama

Patienten-Info

Telefonische Notfallnummer: 0 18 05 / 98 67 00

 

Verhalten nach Operationen

Liebe Patientin, lieber Patient,
um Ihre Genesung zu unterstützen und Komplikationen zu vermeiden, sollten Sie bitte nach zahnmedizinischen Operationen Folgendes beachten:

1. Wenn Sie einen Tupfer von uns eingelegt bekommen haben, beißen Sie bitte 30 Minuten fest darauf. Anschließend können Sie diesen einfach entsorgen.
2. Eine geringe Nachblutung kann normal sein. Mit Speichel vermischt kann diese stärker erscheinen.
• Bei geringer Nachblutung beißen sie bitte noch einmal 30 Minuten auf von uns mitgegebene Tupfer oder ein leicht feuchtes Stofftaschentuch.
• Vermeiden sie starkes Spülen oder Spucken, da ein sich bildendes oder frisch gebildetes Blutkoagulum sonst wieder aufreißen kann!
• Sollte die Blutung trotz der o. g. Maßnahmen anhalten, stellen Sie sich bitte umgehend in unserer Praxis vor oder suchen den zahnärztlichen Notdienst auf.
3. Essen Sie bitte erst, wenn die Betäubung abgeklungen ist. Trinken Sie in der Zeit bitte vorsichtig und vermeiden heiße Getränke!
4. Vermeiden sie mechanische Irritationen des Wundgebietes.
• Spülen Sie den Mund am ersten Tag nicht intensiv aus und vermeiden Sie Mundspüllösungen, da diese das Wundheilungsgewebe irritieren können.
• Ab dem Folgetag können leichte Spülungen mit Chlorhexidin, Kamille, Salbei unterstützend auf den Heilungsprozess wirken.
• Eine adäquate Mundhygiene ist für die Wundheilung unerlässlich, putzen Sie Ihre Zähne wie gewohnt und reinigen Sie auch die Nachbarzähne vorsichtig mit einer Zahnbürste.
5. Je nach Eingriff kann es in den Folgetagen zu einer Schwellung des umliegenden Gewebes kommen. Kühlen Sie die betreffenden Stellen immer wieder vorsichtig für ein paar Minuten (z. B. mit einem Cold-Pack oder Waschlappen).
6. Vermeiden Sie am ersten Tag Hitze, wie z. B. Saunabesuche und große körperliche Anstrengung und sportliche Betätigung. Konsumieren sie bitte keine Getränke wie Kaffee oder schwarzen Tee, keinen Alkohol, keine scharfen Gewürze und keine Milchprodukte.
7. Rauchen Sie nicht in der ersten Zeit, dies kann zu stark schmerzhaften Wundheilungsstörungen führen!!!
8. Je nach Eingriff sind mehr oder weniger starke Schmerzen im Wundgebiet möglich. Warten Sie mit der Einnahme von Schmerzmitteln nicht zu lange, sondern nehmen bei einsetzenden Wundschmerzen das von uns verordnete Schmerzmittel ( i.d.R. Ibuprofen) ein. Sie dürfen jedoch keine Schmerzmittel mit blutverdünnender Wirkung einnehmen (Aspirin). Sollte es ab dem 2. oder 3. Tag wieder zu einer Verschlimmerung der Beschwerden kommen oder bemerken sie einen üblen Geruch oder Geschmack melden Sie sich bitte bei uns.

Wir wünschen Ihnen einen guten und schnellen Heilungserfolg!

Zahnarzt-Gemeinschaftspraxis Dres. Sommer · Brunnenstraße 106 · 32805 Horn-Bad Meinberg · Telefon: 0 52 34 - 9 90 90 · Impressum